24.06.2016, 09:08 Uhr

Martin ist wieder mobil!

Hier bei der Übergabe in St. Martin. von links nach rechts: Die Firmenchefs Thomas und Walter Pichler, Franz Christian Füreder (Verkäufer), Martin und sein Vater Hannes. (Foto: Privat)
KEFERMARKT. Martin Mitschan, der junge Bursche aus Kefermarkt, der seit einem schlimmen Badeunfall im letzten Sommer vom Hals abwärts komplett gelähmt ist und weder Arme noch Beine bewegen kann, ist auch dank der Unterstützung des Rundschau-Christkindes wieder mobil. Er konnte sich einen VW-Caddy anschaffen, der durch einen speziellen Umbau, einen Heckausschnitt, speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten wurde. Dadurch kann er mit seinem Elektro-Rollstuhl selber in das Auto „einsteigen“ und mit seinen Freunden und der Familie unterwegs sein. Vater Hannes Mitschan: "So hat Martin wieder einen Schritt geschafft, auch wenn der Weg zur 'Normalität' noch lang und auch steinig sein wird!" Die Kosten für Therpien und Geräte sind enorm. Alleine dieser Umbau, den die Firma re-mobility aus Oberneukirchen organisiert und die Firma HZ-Fahrzeugbau in Leonding ausgeführt hat, kostete mit zirka 16.000 Euro so viel wie ein Kleinwagen.
Die Firma Walter Pichler in St. Martin im Mühlkreis, bei der er seinen Caddy gekauft hat, spendierte Martin sportliche Alufelgen im Wert von 600 Euro, damit Martins Mobilität einen besonderen "Touch" bekommt. Dies soll auch eine Anerkennung für Martins Leistung auf seinem besonderen Weg hin zur Mobilität sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.