24.05.2016, 10:31 Uhr

Neues Duo an der Spitze des Roten Kreuzes

Von links: Johannes Aigner und Karl Wurm.
KÖNIGSWIESEN. Nach jahrzehntelanger Funktion als Rot-Kreuz-Ortsstellenleiter in Königswiesen gab Wolfgang Hasenberger das Amt kürzlich an Karl Wurm ab. Neben dem Neubau der Dienststelle beim Einsatzzentrum zählt auch die langjährige Organisation des traditionellen Frühschoppens zu Hasenbergers großen Verdiensten. Für seine Tätigkeiten erhielt er die Goldene Verdienstmedaille.

Den neuen Ortsstellenleiter Karl Wurm zeichnet bereits eine 22-jährige ehrenamtliche Mitarbeit als Rettungssanitäter aus. Des Weiteren ist Wurm seit 20 Jahren Lehrbeauftragter für Erste Hilfe und Kindernotfälle. Durch sein Engagement trug er wesentlich zum Aufbau des schulischen sowie des außerschulischen Jugendrotkreuzes Königswiesen bei, das mittlerweile mehr als 30 Mitglieder zählt.

Ihm zur Seite steht in Zukunft Johannes Aigner in der Funktion des Ortsstellenleiter-Stellvertreters. Er hat vor 18 Jahren mit der Ausbildung zum Rettungssanitäter begonnen. Nach der Ableistung des Zivildienstes versieht er seither freiwillig Dienst in der Ortsstelle Königswiesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.