26.06.2016, 15:53 Uhr

Neues Feuerwehrfahrzeug hat 1000 Meter Schlauch an Bord

(Foto: Privat)
LASBERG. Das kürzlich in Dienst gestellte neue Kleinrüstfahrzeug wurde kürzlich bei einer Übung ausführlich getestet. Das neue Fahrzeug, das 144.000 Euro gekostet hat, ist nicht nur ein Transportfahrzeug, sondern universell einsetzbar, freuen sich Gerätewart Johannes Freudenthaler und Zugskommandant Martin Waldmann. Mit den fix bestückten Rollcontainern kann je nach Einsatzart das richtige Material zum Einsatzort gebracht werden. Einzigartig ist der Schlauchcontainer, auf dem sich ein Kilometer lange Feuerwehrschläuche befinden. Diese können dank der teilbaren Hebebühne vom fahrenden Fahrzeug ausgelegt werden. Damit können entlegene Einsatzorte rasch mit Löschwasser auch über große Entfernungen versorgt werden.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.