30.06.2016, 08:32 Uhr

Sammlung für Krebshilfe: die Kleinsten waren die Größten

Freudensprung: Peter Flink und die besten Sammlerinnen Johanna Pühringer und Felicitas Matzinger.
FREISTADT. Heuer beteiligten sich wieder einige Unterstufenklassen des Freistädter Gymnasiums an der Straßensammlung für die Krebshilfe Oberösterreich, organisiert von der Arge Religion. Mit 40 knallgelben Sammelbüchsen ausgestattet schwärmten nicht weniger als 140 Schüler aus. Das Ergebnis kann sich sehen wirklich lassen: Mit 8163,97 Euro stellten sie nicht nur einen neuen Schulrekord auf, sondern ersammelten die mit Abstand höchste Spendensumme im ganzen Land.

„Wir sind allen, die gesammelt und gespendet haben, sehr dankbar. Auf das Gymnasium Freistadt ist wirklich Verlass. Immer, wenn es mitmacht, kommt ein Spitzenergebnis heraus“, sagt Peter Flink von der Krebshilfe OÖ. Besonders begeistert war er von zwei Mädchen aus der 1. Klasse. „Johanna Pühringer und Felicitas Matzinger füllten die Büchse vier Mal und schafften 686 Euro. So viel Geld zu sammeln, ohne ein Bank auszurauben, ist wirklich großartig!“

Krebshilfe OÖ
BG/BRG Freistadt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.