25.05.2016, 14:37 Uhr

Stadtentwicklung: Bürger dürfen mitdiskutieren

(Foto: Josef Weiß)
FREISTADT. Die Gemeinde Freistadt startet ein Stadtentwicklungs- und -marketingprojekt. Ziel ist eine bessere Positionierung als Wirtschafts-, Tourismus- und Kulturstandort im regionalen und überregionalen Raum. Begleitet wird sie dabei von Cima Austria, einer unabhängigen Beratungsagentur, die sich auf Orts-, Stadt-, Regional- und Citymarketing spezialisiert hat. Alle Fraktionen stehen hinter diesem Projekt, und auch die Bürger sollen eingebunden werden. Daher findet unter dem Motto „Freistadt setzt Standort-Akzente“ am Montag, 6. Juni, 19 Uhr, im Salzhof eine Bürgerversammlung statt. Cima Austria wird in einem Impulsvortrag interessante Informationen über Freistadt präsentieren und den Ablauf des Stadtentwicklungsprojekts vorstellen. Danach haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich aktiv in die Diskussion einzubringen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
62
Motorradverein Old Sparrows Rainbach / Mkr. aus Freistadt | 26.05.2016 | 00:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.