14.07.2016, 10:14 Uhr

Yes, we can! Ortner Holz startet wieder durch

Guglwald-Küchenchef Julian Weiss, Michael Kaiser aus Kirchschlag und Guglwald-Chef Alex Pilsl (von links) packen tatkräftig mit an bei den Aufräumarbeiten.
TRAGWEIN. „Ja, wir schaffen das!“ – diese Parole gab der Eigentümer der Ortner Holz GmbH, Rudolf Ortner, bereits am Montag nach der Hochwasserkatastrophe vom 2. Juli vor versammelter Belegschaft aus. "Jede Krise birgt auch eine Chance in sich. Sie schweißt zusammen, lässt einen in der Persönlichkeit wachsen und zeigt, aus welchem Holz wir geschnitzt sind. Wir kommen stärker und besser wieder zurück", ist Ortner überzeugt.

Derzeit sind die Sachverständigen noch mit der Schadenserhebung beschäftigt. Dass der Schaden in die Millionenhöhe gehen wird und die volle Wiederherstellung Monate dauern wird, ist aber bereits jetzt klar. Neben den überschwemmten Maschinen, die umfangreich repariert werden müssen, sind vor allem die Schäden an Gebäuden und dem Betriebsgelände enorm. Teile des Betriebsgeländes wurden unterspült oder zur Gänze weggerissen.

„Unser großes Ziel war es, die Produktionsfähigkeit so rasch wie möglich wieder herzustellen, damit unsere Kunden und Lieferanten keine Auswirkungen der Ereignisse spüren. Das ist uns gelungen und darauf bin ich besonders stolz“, erklärt Ortner. Durch den großen und beherzten Einsatz der Feuerwehren, der Hilfsbereitschaft der Bevölkerung sowie das Anpacken von Mitarbeitern und Freunden wurde das Unmögliche geschafft. Die Produktion im Sägewerk konnte wenige Tage nach dem Hochwasser wieder aufgenommen werden. "Zwar laufen noch nicht alle Anlagen, aber unsere Kunden können ohne Verzögerung beliefert werden", sagt Ortner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.