05.09.2016, 11:53 Uhr

Zick-Zack-Zug: Jungfernfahrt am 2. Oktober geplant

Das Team von V.A.S.T. Machland und Firmenchef Wolfgang Ambros (vorne rechts) leisteten ganze Arbeit.
PREGARTEN, BAD ZELL. Vorigen Samstag wurde wieder Hand an den Zick-Zack-Zug angelegt. Die Firma Ambros aus Bad Zell stellte ihre Lackierbox unentgeltlich zur Verfügung. Das Team V.A.S.T. Machland rückte mit sechs Mann an und erhielt bei den Schleif-, Füll- und Lackierarbeiten tatkräftige Unterstützung durch Albin Zöchmann und Wolfgang Ambros jun.

"Damit ist ein weiterer großer Meilenstein geschafft, das Pregartner Wahrzeichen wieder mobil zu machen", freut sich Anita Moser von der Initiative "Wir retten den Zick-Zack-Zug". Jetzt wird der Zug noch mit gepolsterten Ledersitzen ausgestattet, danach werden die Trittbleche für die Fußablage montiert und die Sponsorenschilder angebracht.

"Geplant haben wir die Jungfernfahrt anlässlich des Erntedankfestes am 2. Oktober in Pregarten", sagt Moser. Bis dahin soll es auch noch einen Internetauftritt unter www.zick-zack-zug.at geben. Um den Zug bestmöglich und professionell zu vermarkten, arbeitet Moser außerdem gerade an einem Leader-Projekt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.