10.06.2016, 09:45 Uhr

Die neuen Radbezirksmeister stehen fest

So sehen strahlende Gewinner aus – die neuen Radbezirksmeister.
BAD ZELL, NEUMARKT. Die Schülerinnen der Neuen Mittelschule (NMS) Bad Zell und die Schüler der NMS Neumarkt zeichneten sich kürzlich als wahre Meister auf zwei Rädern aus. Seither tragen sie den Titel "Radbezirksmeister". Auf einem speziellen Parcours des ÖAMTC-Fahrradübungsprogrammes "Wer ist Meister auf zwei Rädern" erwiesen sich die Schülerinnen und Schüler als besonders geschickt. Neben dem praktischen Teil, war auch das theoretische Wissen der jungen Pedalrocker gefragt. Die Leistungen sprachen für sich und die Kinder konnten sich für das große Landesfinale am Dienstag, 28. Juni, in Linz qualifizieren.

Die Stockerlplätze

Das Mädchenteam der NMS Bad Zell mit Katharina Wurm, Leonie Einfalt, Hanna Klopf und Anna Maria Hackl und das Bubenteam der NMS Neumarkt mit Elias Haslinger, Thomas Lehner, Lukas Gstöttenbauer und David Miesenberger.

Das Verkehrserziehungsprogramm

Im heutigen Verkehrsgeschehen ist eine kontinuierliche Ausbildung von wesentlicher Bedeutung. Deshalb setzt der ÖAMTC mit dem Verkehrserziehungsprogramm „Wer ist Meister auf zwei Rädern“ seine Initiativen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr fort. Das Programm ist abgestimmt auf ein Alter von zehn bis zwölf. Es werden wichtige Abläufe wie etwa Spurwechsel, zielgenaues Abbremsen oder spurgetreues Fahren trainiert. Um die Kinder verstärkt zum Üben zu motivieren, steht am Ende der Trainingsphase die Teilnahme am Sicherheitsturnier an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.