29.06.2016, 15:16 Uhr

Freistadt baut Kinderbetreuung aus

Vizebürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer setzt sich für den Ausbau des Kinderbetreuungsangebotes in Freistadt ein. (Foto: Stadtgemeinde Freistadt)
FREISTADT. Der Freistädter Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 27. Juni einstimmig die Erweiterung des Kinderbetreuungsangebotes beschlossen. Ab 1. September 2016 wird eine sogenannte Flexigruppe für Kinder bis drei Jahre als Ergänzung zur Krabbelstube im Zwergenhaus im Schlosshof eingerichtet. Eltern können dort ihre Kinder von Montag bis Freitag zwischen 7.30 und 13.30 Uhr je nach Bedarf, also auch tage- bzw. stundenweise, betreuen lassen. Es wird ein monatliches Stundenkontingent vereinbart. Zwei Tagesmütter des Vereins Aktion Tagesmütter OÖ werden sich um die Kleinen kümmern.

Darüber hinaus wird aufgrund des derzeit hohen Bedarfs eine zusätzliche Kindergartengruppe am Standort des Pfarrcaritas-Kindergartens Sonnenhaus eingerichtet. „Kinder sind unsere Zukunft. Eine gute Betreuung und frühe Förderung gehören zu unseren wichtigsten Aufgaben", sagt Vizebürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer (ÖVP). "In Freistadt sind wir in diesem Bereich sehr fortschrittlich. Die flexible Kinderbetreuung ist ein sehr gutes Angebot, um Familie und Beruf besser vereinen zu können."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.