29.06.2016, 15:59 Uhr

Sehr gut besuchtes Benefizkonzert in Mönchdorf

KÖNIGSWIESEN. „Menschen verbinden“ nennt sich die Integrationsinitiative Mönchdorf-Königswiesen. „Wir sehen dieses Engagement als Bereicherung unseres Lebens und freuen uns, dass wir die Chance haben, unseren Horizont auf so interessante Weise erweitern zu können“, sagt Nicki Pfeiffer aus Mönchdorf, eine der etwa 20 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus der Gemeinde. Die Integrationsinitiative verstehe sich vor allem als Schnittstelle zwischen der Bevölkerung und den Asylwerbern. Es geht zunächst um die konkrete Unterstützung im alltäglichen Leben wie Einkaufsfahrten oder Arztbesuche. Längst läuft ein Deutschkurs, aber auch Sport- und andere Freizeitangebote werden organisiert. „Nicht zu vergessen sind die Freundschaften, die mittlerweile entstanden sind“, ergänzt Pfeiffer.

„Mit diesem Andrang konnten wir nicht rechnen“, war Claudia Mandl-Perwanger, eine der Initiatorinnen des Benefizkonzertes in der Pfarrkirchen Mönchdorf, begeistert. Das Konzert wurde von jungen Musikantinnen und Musikanten aus Königswiesen und Mönchdorf gestaltet. Zwischen den Stücken stellten sich die einzelnen Flüchtlingsfamilien vor. Im Anschluss wurden den zahlreichen Besuchern kulinarische Köstlichkeiten aus Syrien, dem Iran, Afghanistan und Österreich aufgewartet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.