17.06.2016, 13:13 Uhr

Fair Play gilt überall!

Der Sportverein St. Oswald/Fr hat sich, gemeinsam mit den Kindern, was tolles einfallen lassen – ihre Fair-Play-Regeln wurden auf Plakat gebracht!
Jeder, egal ob Zuseher oder Spieler, soll zum Nachdenken und zugleich einem positiven Mitwirken an der Zufriedenheit aller animiert werden.
Eine motivierende Stimmung am Rasen und ein verletzungsfreies Spiel sind das A und O für die Nachwuchskicker des Sportvereins St. Oswald.

Nicht alle Fair-Play-Regeln des Lebens sind festgeschriebene Gesetze. Man kann nicht jeden zwingen fair zu sein, aber du selbst kannst dich immer dafür entscheiden. Solche Regeln ergeben sich, wenn du dich in dein Gegenüber hineinversetzt, also versuchst, eine Situation so zu sehen, wie er/sie sie sieht. Es geht dabei um Dinge wie z.B. Gerechtigkeit, Mitgefühl, Aufmerksamkeit oder Hilfsbereitschaft. Diese Eigenschaften kannst du nicht messen oder zählen – aus diesem Grund ist Fair Play auch schwer festzulegen. Diese ungeschriebenen Regeln helfen uns allen dabei, glücklicher zusammenzuleben und einander zu vertrauen.

Das sind Kinder!
Von den Spielern wird erwartet, dass sie die Spielregeln und vor allem den Gegner respektieren. Positiv wirkt es sich auch aus, gegnerischen Spielern nach Verletzungen zu helfen oder sich zumindest zu entschuldigen.
Zuseher und Trainer sollen nicht vergessen, dass die Kinder auch im Spiel nur Kinder sind und keine Profis.

Der Schiedsrichter ist auch nur ein Mensch!
Es wird erwartet, die Schiedsrichter als Person zu achten, wie auch ihre Entscheidungen ohne Protest zu akzeptieren.

Der Trainer macht das als Hobby!
Von den Trainern wird erwartet, ihre Spieler zu respektvollem Benehmen zu motivieren. Wichtig ist auch, dass sie auf aufgebrachte Spieler oder Fans (Eltern) beruhigend einwirken, zum Beispiel nach einer Schiedsrichter-Entscheidungen. Die Trainer sollen sich gegenseitig schätzen und immer daran denken, der andere macht das auch in seiner Freizeit.

Das ist ein Spiel und vor allem, das ist nicht die WM/EM!
Die Fans der jeweiligen Mannschaft werden als eine wichtige Komponente eines Fußballspiels gesehen. Ihre Unterstützung trägt zum Erfolg der Mannschaften bei. Die Mannschaften sollten durch Jubel und positive Gesänge ermutigt werden, um damit die Stimmung im Spiel aufzuheitern.
Man sollte als Zusehen, Trainer oder Spieler nicht vergessen, das es Fußballspiele sind, die Spaß machen sollen. Das Miteinander steht im Vordergrund, nicht immer nur der Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.