27.07.2016, 20:50 Uhr

Fünf Teams aus Sandl beim Mühlviertel8000 am Start

Der Berg ruft! Ein Teil der Sandler Viehbergfighter, die beim Mühlviertel8000 mit dabei sind. (Foto: Karl Wiesinger)

SANDL. Als „Viehbergfighter“ gehen beim Mühlviertel 8000 insgesamt 40 Sportlerinnen und Sportler aus Sandl an den Start. Ganze 46 Jahre liegen zwischen dem Teamküken mit 16 und dem Oldie mit 62 Jahren. Den eigenen Hausberg, den Viehberg zu bezwingen, ist für die Sandler ein ganz spezieller Motivationskick!

Welche Platzierung dann am Schluss herausschaut ist nicht so wichtig. Dabei sein ist Alles. Eine interne Challenge zwischen den fünf Mannschaften wird es aber sicher geben. „Schon jetzt beim Trainieren motivieren wir uns gegenseitig. Über die WhatsApp-Gruppe vereinbaren wir gemeinsame Trainings, das ist echt lässig.“ erklärt Klaus Siegl einer der Starter.

Gesponsert werden die Teams von Betrieben aus der Umgebung. Am Freitag vorm Mühlviertel8000 gibt es noch ein letztes Warm-Up Treffen von allen Viehbergfightern samt Betreuern. Dabei werden letzte Tipps ausgetauscht, Gruppenfotos gemacht, die einheitlichen T-Shirts und die Startnummern ausgeteilt.

Motivationsschub durch Sandler Fans


Die Übergabe der Rennradler (Etappe 5: Weigetschlag-Sandl) an die Mountainbiker (Etappe 6: Sandl-Mitterbach) findet bei der Viehberghütte statt. Die schnellsten Teams werden zwischen 13:30 und 14:00 Uhr in Sandl erwartet. Der SV Sandl übernimmt die Bewirtung. Für die Motivation der Sportler sind die Zuschauer zuständig! Die Viehbergfighter freuen sich über die tatkräftige Unterstützung durch die Fans.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.