17.10.2016, 11:19 Uhr

Auch Websites barrierefrei machen

Dietmar Wolfsegger (Leiter Wirtschaftskammer Freistadt), Heidemarie Pöschko (Bezirksvorsitzende Frau in der Wirtschaft), Verena Mitterlehner (Inhaberin APPtimal Softwarelösungen); Blanka Gubo-Altreiter (Bezirksvorsitzende-Stellvertreterin Frau in der Wirtschaft) (Foto: WKO Freistadt)
BEZIRK. Barrierefreiheit gilt nicht nur bei Bauwerken. Barrrierefrei soll jedenfalls jede Website sein. Nicht nur, weil es das Gesetz dazu verpflichtet, vor allem, weil das auch mehr Geschäftschancen bietet. Viele Beeinträchtigte informieren sich gerade vor dem Besuch in Unternehmen, wie es dort um Barrierefreiheit steht. Zu den Fragen rund um das Thema Barrierefreiheit referierte die IT-Expertin Verena Mitterlehner von APPtimal Softwarelösungen im Softwarepark Hagenberg. Die Kooperationsveranstaltung von Wirtschaftskammer und Frau in der Wirtschaft Freistadt zog Interessierte aus unterschiedlichen wirtschaftlichen Bereichen an und zeigte deutlich die Relevanz des Themenbereichs Barrierefreiheit auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.