08.06.2016, 17:14 Uhr

Freches Mundwerk für guten Zweck

Beim Benefizkonzert im Weydner Wirtshaus in Oberweiden lief der Schmäh. Nichts anderes war vom Ebenthaler Lokalmatador Jimmy Schlager und von Remasuri-Bandleader Christoph Michalke, der mit Wiener Schmäh für einige Lacher sorgte, zu erwarten: "Unsere neue Registrierkasse kostet so viel wie wir in den letzten Jahren umgesetzt haben", feixte Jimmy Schlager. Und Pater Christoph Pelczar, der die Anmoderation übernommen hatte: "Das Beste in der Musik sind nicht die Noten sondern die Menschen, die den Mund aufmachen." Die Einnahmen des Konzerts gingen an die Jugend Weikendorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.