23.03.2016, 12:03 Uhr

Weinviertelfestival "Metamorphose": Ab jetzt sind Ideen willkommen

„Miss Moravia“ war eines der Projekte 2013 und setzte sich über drei Landesgrenzen, vier Sprachen und fünf musikalische Idiome hinweg. (Foto: Miroslav Kormos)

Das Viertelfestival findet vom 6. Mai bis 6. August 2017 im Weinviertel statt. Bis 20. Juni können Projekte eingereicht werden.

BEZIRK. Eine Generation nach dem Fall des Eisernen Vorhangs haben sich die Grenzen weit nach außen verschoben. Junge Erwachsene kennen das geteilte Europa nur mehr aus Erzählungen. Das Weinviertel wurde im Laufe dieser Entwicklung von einer entlegenen und rückständigen Randzone zu einer europäischen Region und damit zum Teil einer größeren Einheit. Dieser politische Wandel hat in Kultur, Gesellschaft und Ökonomie zu großen Veränderungen geführt.

Das Motto Metamorphose fordert Kreative dazu auf, Spuren und Auswirkungen dieses zeitgeschichtlichen Wandels zu finden und künstlerisch zu kommentieren. Es fragt nach dem Spannungsbogen zwischen Bewahrung von Traditionen und der Offenheit für Neues. Es sucht nach Vorschlägen, wie eine neue, erweiterte Gesellschaft über Grenzen hinaus gelingen kann. Metamorphose steht für Wandel - ein Phänomen, das zugleich Ängste auslöst und neue Chancen mit sich bringt.
Projekte können online oder per Post eingereicht werden. Infos unter http://2016.viertelfestival-noe.at
Am Donnerstag, den 21. April um 19 Uhr findet in Geiers Gambrinus, Hans Kudlich-Straße 28, 2230 Gänserndorf ein Informationsabend statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.