30.04.2016, 20:58 Uhr

Region bauen im Kunstraum

WEIKENDORF (rm). Zum ersten Mal schlug nicht Michael Kienzer, sondern Kurator Severin Dünser die Künstler vor, die in der nächsten Periode im Kunstraum Weikendorf ein Projekt präsentieren sollten. Eine Jury wählte Benjamin Hirte aus, der mit einer Reihe von weißen Rohren, die er nach seinem Geschmack angeordnet hatte, dem Betrachter eine Anzahl von Interpretationen ermöglichte. Bürgermeister Johann Zimmermann und Landesrat Karl Wilfing, der die Ausstellung eröffnete, hatten sich Gedanken über das Kunstwerk gemacht. Janina Falkner stellte den Künstler vor und gab erklärende Worte zu seinem Projekt ab. Mit dabei von der Jury, die sich für Hirte entschieden hatte, waren Bezirksbäuerin Christine Zimmermann, VS-Direktorin Ulrike Kastan, Brigitte Kasper-Ager, die "Muliple Choice" vorstellte, Ingrid Axmann, Robert Hanel, Katharina Neuner, Anneliese Windisch und Ernst Wagendristel. Für schräge Musik sorgten Felix Gaudlitz und Trevor Lee Larson.
1
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.