20.06.2016, 08:59 Uhr

Aus Übung wurde Ernst

(Foto: AFKDO Groß-Enzersdorf/ OBM Neuhauser Roland)
HARINGSEE (ks). So lebensnah war die Übung der FF Haringsee eigentlich nicht gedacht. Geplant war die Übung eines Großschadensereignisses mit den Feuerwehren des Feuerwehrabschnitts Groß-Enzersdorf. Schon kurz nach Beginn der Übung erging der Alarm: Dachstuhlbrand bei einem Einfamilienhaus.
Ein Trupp aus Haringsee, der sich auf dem Weg zur Übung befand, entdeckte den Brand und schlug sofort über Funk Alarm. Binnen kürzester Zeit begann ein Großaufgebot von 100 Mann und 15 Wehren mit den Löscharbeiten an dem Wohnhaus. Mittels mehrerer Atemschutztrupps wurde ein Innenangriff durchgeführt und somit der Brand im Dachbereich rasch unter Kontrolle gebracht. Auch im Aussenbereich mussten umfassende Löscharbeiten durchgeführt werden. Auf Grund des raschen Einsatzes der Feuerwehren konnte ein Übergreifen des Brandes an angrenzende Gebäude verhindert werden. Die Ermittlungen der Polizei konnten bei der Brandursache kein Fremdverschulden feststellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.