23.05.2016, 09:44 Uhr

Die Insel driftet zu neuen Ufern

Probstdorfs Ortsvorsteher Josef Hotzy (Foto: Archiv)
PROBSTDORF. Eine Aussendung des freiheitlichen Markus Ripfl sorgte in der Groß-Enzersdorfer Katastralgemeinde für Aufruhr. Der Raum der Ortsjugend "Die Insel" müsse neuen Containern für Aslywerber weichen.
Chris Neumann-Hollberg, Sprecher der Probstdorfer Jugendlichen , distanziert sich von dieser Darstellung. "Wir waren im alten Pfarrheim untergebracht, dass schon lange baufällig war." Asylwerber hatten mit dem Abriss nichts zu tun. Im Gegenteil stehen die Probstdorfer Jugendlichen ihnen positiv gegenüber: "Das sind ganz junge Leute – zum Teil jünger als wir. Die haben noch ihr ganzes Leben vor sich", betont Chris Neumann-Hollberg.
Ein Gespräch mit Ortsvorsteher Josef Hotzy brachte den Jugendliche zwar noch keinen neuen Raum, aber die Zusage eine gemeinsame Lösung zu suchen. "Das Geld wächst nicht auf den Bäumen, aber wir werden sie unterstützen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.