03.06.2016, 08:13 Uhr

Figaro heiratet in der Au

Oper in der Au mit "Figaro" Ogulcan Cinar vorne links, daneben seine "Susanna" Mami Iino, dahinter als "Leopold Mozart" Kulturstadtrat Martin Sommerlechner neben Intendantin und "Gräfin" Sabina Zapior
GROSS-ENZERSDORF. Opernklänge schallten durch die Au in Groß Enzersdorf, als am Pfingstsonntag das internationale Ensemble "Passion Artists" seine Fassung der "Hochzeit des Figaro" auf die Bühne am Wasser brachte. Kulturstadtrat Martin Sommerlechner führte als ein ob der anzüglichen Themenwahl seines Sohnes Wolfgang Amadeus etwas grantiger "Leopold Mozart" durch die Aufführung und sorgte mit kurzen Zusammenfassungen dafür, dass das Geschehen im Publikum sicher ankam. "Figaro" Ogulcan Cinar übernahm an einer Stelle, statt sich auf den Fechtkampf mit dem Grafen vorzubereiten, kurzerhand das Orchester von Dirigent Stephen Ellery - eine humorvolle Szene in einer insgesamt schwungvollen Inszenierung. Die List der Frauen war es letztendlich wieder einmal, die alles ohne Kampf rettet - nicht ohne vorher noch einmal das Chaos zu streifen. "Susanna" Mami Iino stach dabei mit ihrem Koloratursopran heraus, hatte aber in "Gräfin" Sabina Zapior eine kongeniale Partnerin. Sekt und Erdbeeren gab es in der Pause fürs Publikum, das dafür auch mitsingen "musste", und bei der vom gesamten Ensemble vorgetragenen Versöhnung am Ende wurde wohl manchem trotz erfrischender Witterung wieder warm ums Herz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.