22.03.2016, 00:00 Uhr

Groß-Enzersdorf: Privat-Unterbringungen gesucht, um Flüchtlings Massenquartier zu vermeiden

ÖVP-Klubobmann Michael Rauscher spricht sich für die Unterbringung von Familien in kleinen Einheiten in Groß-Enzersdorf aus. (Foto: ÖVP)
GROSS-ENZERSDORF. Die ÖVP Groß-Enzersdorf unterstützt die Suche nach Privatquartieren für Flüchtlinge. Michael Rauscher: "Nur so können wir die Quote erreichen und ein Massenquartier im Sachsengang verhindern." Bei der von der ÖVP initiierten Informationsveranstaltung wies ein Sprecher des Innenministeriums erneut auf diese Möglichkeit hin. Der neue Besitzer, Robert Hammerl, hat dazu noch keine Entscheidung getroffen, nach seiner Auskunft seien mehrere Szenarien für das Gebäude möglich. Derzeit lebenin Groß-Enzersdorf 100 Asylwerber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.