22.06.2016, 08:30 Uhr

Groß-Enzersdorfer Schulweg nun sicherer

(Foto: privat)
GROSS-ENZERSDORF. Der Gehweg vor dem Lagerhaus Richtung Außenstelle Bezirkshauptmannschaft und dem Gymnasium endet leider historisch bedingt im Nichts. Dies sorgt nicht nur für Unsicherheit, sondern läuft auch den Bemühungen entgegen, dass die Eltern nicht in die enge Freiherr-von-Smola-Straße einfahren, sondern die Kinder schon beim Lagerhausparkplatz aussteigen lassen.
Verkehrsstadtrat Andy Vanek hat nun die rasche und kostengünstige Variante gewählt, und den Gehweg einfach durch Bodenmarkierung bis zu Ecke verlängert. So müssen die Kinder nicht im unübersichtlichsten Bereich auf die Fahrbahn, können die Kurve einsehen und werden dann auch von den Fahrzeuglenkern gesehen. Damit es nicht durch „Kurvenschneiden“ zu unliebsamen Begegnungen kommt, wurde auch eine Mittellinie aufgetragen.
„In den nächsten Tagen werden noch Poller zur noch besseren Erkennbarkeit gesetzt“, erläutert Vanek. Eine spezielle Konstruktion verhindert, dass es beim Anfahren zu Schäden am Fahrzeug oder am Poller kommt. Wenn sich diese Innovation bewährt, kann sich Vanek einen weiteren Einsatz in der Gemeinde vorstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.