09.08.2016, 20:51 Uhr

Kleine Freiheit für Hunde in Groß-Enzersdorf

Vor dem Hundetunnel: v.l. Michaela Krämer und Monika Obereigner-Sivec mit Tester "Barney"
GROSS-ENZERSDORF. In der Seeadlergasse zwischen Sportplatz und Donau-Oder-Kanal entsteht derzeit eine Hundefreilaufzone mit 1500 m². Es soll eine kleine, aber feine "Freiheit" für die Hunde werden, mit einem Tunnel, über dem noch ein Hügel aufgeschüttet wird, einem Gassi-Sackerl-Spender und einem Trinkbrunnen mit Sitzgelegenheit für die Besitzer. Im Rahmen der herbstlichen Baumpflanzaktion bestückt die Gemeinde das Gelände noch mit zukünftigen Schattenspendern. Das Areal wird komplett eingezäunt. „Die Arbeiten liegen im Zeitplan, sodass einer Eröffnung im Herbst nichts im Wege steht“, berichtet Michaela Krämer, die zuständige Mitarbeiterin der Stadtgemeinde. Kostentechnisch liege man, so Vizebürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec, "im fünfstelligen Bereich", Genaues könnte man erst nach der Baumpflanzaktion sagen. In Gemeindegebiet leben derzeit 1130 Hunde, es wurden bereits 50 Gassi-Sackerl-Spender aufgestellt. Mit der neuen Hundefreilaufzone will man einen weiteren Schritt zum harmonischeren Zusammenleben zwischen Mensch und Hund setzen. Dazu appelliert Obereigner-Sivec aber auch an die Verantwortung der Hundebesitzer, für eine partnerschaftliche Nutzung und Sauberhaltung des Areals zu sorgen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.