30.06.2016, 22:20 Uhr

Nein zum Leitungswasser

LEOPOLDSDORF (rm). Um ihre Hausbrunnen kämpfen Leopoldsdorfer Bürger. Bereits 300 Unterschriften hat Herbert Murlasits gegen die Errichtung einer Wasserleitung gesammelt. "Die Nachteile für uns sind groß und die Vorteile kaum nachvollziehbar", erklärt er. Bürgermeister Thomas Nentwich sitzt zwischen zwei Stühlen, möchte es seinen Bürgern so gut es geht recht machen, steht aber unter dem Druck der Behörden. "Unsere Hausbrunnen haben hohe Nitratwerte und sind fallweise mit Pestiziden belastet", kann Nentwich den Druck der Behörden verstehen. In einem ausführlichen Bürgermeisterbrief erklärt er den Betroffenen die gesetzliche Situation und den Stand der Vorbereitungen. Derzeit gibt es Verhandlungen, ob alle Haushalte an das Netz von EVN Wasser angeschlossen werden müssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.