18.03.2016, 22:30 Uhr

Neue Flächenwidmung dient dem Ortsbild

STRASSHOF (rm). Eine Überarbeitung des Flächenwidmungsplanes soll dem Ortsbild der Gemeinde Strasshof dienen. Bereits vor einem Jahr wurde im Ostteil eine Anpassung an die neuen gesetzlichen Grundlagen durchgeführt, nun wurde dies auch für den Westteil beschlossen. Im Nahbereich von B8 und Bahn dürfen nur mehr 40-60 % des Grundstücks mit Bungalows bzw. 20-30% mit Stockhäusern verbaut werden. Damit wird der großvolumige Wohnbau auf den Bahnacker gedrängt.
Heuer und im kommenden Jahr werden ca. 1.800 Lichtquellen auf LED umgestellt. Die Masten bleiben erhalten, da ein Verlegen der Kabel in die Erde derzeit nicht erschwinglich ist.
Bezüglich des geplanten Regionsbades wurde der einstimmige Beschluss gefasst, in Verhandlungen mit Gänserndorf zu treten, wobei eine Beteiligung von den ausverhandelten Details abhängen wird.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.