29.03.2016, 11:06 Uhr

Verkehrsverwirrung in Waidendorf: seltsam aber richtig

(Foto: privat)
Eine aufmerksame Leserin schickte uns diese Fotos: Zwar darf man in die Waidendorfer Mühlstraße von Westen kommend nicht hineinfahren (Einfahrt-verboten-Schild), muss aber am Ende der Straße den Vorrang beachten (Vorrang-geben-Schild). Laut Bezirkshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Merkatz ist diese Regelung, die seit 1987 exisitert, trotzdem korrekt. Denn die Mühlstraße ist keine Einbahn, man darf also von Osten kommend hinein- und Richtung Osten wieder hinausfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.