15.03.2016, 00:00 Uhr

Wachstum nach Plan

Die schulische Nachmittagsbetreuung in Angern wird gut angenommen. (Foto: Gemeinde)
ANGERN. Seit dem Schuljahr 2012/13 bietet Angern die Betreuung von Volksschulkindern in der Schulischen Nachmittagsbetreuung an. Vor einstmals 28 angemeldeten Kindern stieg die Zahl im heurigen Schuljahr auf den Rekordstand von 68 Schülerinnen und Schülern. Die Kooperation mit ortsansässigen Vereinen bietet allen Kindern ein breit gefächertes Zusatzprogramm wie Judo, den Besuch der Musikschule sowie noch weitere bewegungsorientierte Angebote.
Schwerpunkte bilden auch zusätzliche Angebote wie der Besuch von Theater – und Musicalvorstellungen.

Urnenwände

Auf den Gemeindefriedhöfen in Angern, Ollersdorf und Mannersdorf werden im heurigen Jahr Urnenwände errichtet. Es werden je Friedhof 15 Urnennischen mit einem Fassungsvermögen von je vier Urnen entstehen. Die Vorarbeiten zu diesem Projekt werden vom Bauhof der Marktgemeinde Angern in Eigenregie durchgeführt.

Straßenbauarbeiten

Heuer stehen Straßenbauarbeiten in allen Katastralgemeinden am Programm. Im Voranschlag der Gemeinde wurden 300.000, Euro dafür budgetiert. In den kommenden Wochen werden die Projekte konkretisiert und sollen über die Sommermonate umgesetzt werden.

Wohnungen

In der Großgemeinde gehen derzeit einige Wohnbauprojekte über die Bühne. So werden im Sommer dieses Jahres zwölf neue Wohneinheiten der Siedlungsgenossenschaft Pielachtal in der Ollersdorferstraße in Angern an die neuen Wohnungseigentümer übergeben. In Ollersdorf ist ebenfalls ein Wohnbauprojekt in Planung. Die St. Pöltner Wohnbaugenossenschaft planen die Errichtung von 22 Wohneinheiten in der Scheunengasse in Ollersdorf. Im März 2016 soll das Projekt der Ortsbevölkerung und Interessierten vorgestellt werden. Nach Auslastung der Reservierungen soll im Frühjahr 2017 mit dem Bau begonnen werden.

Bauplätze

Angern eine stark wachsende, was die Schaffung von Bauland notwendig macht. Derzeit stehen in Angern Bauplätze der Siedlungsgenossenschaft Pielachtal zum Verkauf. In Ollersdorf besteht die Möglichkeit zum Kauf von gemeindeeigenen Bauplätzen, weiters ist die Erweiterung von Bauland in Neubaugasse in Planung es sollen nach positiver Umwidmung durch das Land Niederösterreich sieben weitere Bauplätze mit einer Größe von ca. 930 m² entstehen. Auch in den Katastralgemeinden Stillfried, Grub und Mannersdorf stehen gemeindeeigene Bauplätze zur Verfügung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.