29.04.2016, 17:22 Uhr

ZentrumsEntwicklung: Zistersdorf ist Pilotort in Niederösterreich

Klaus Chwatal, Wolfgang Alfons-Land NÖ, Wilma Langer-Bruckner, Hans Stixenberger-Waidhofen/Ybbs, STR Monika Poyss, Klemens Steiner, Petra Lehner, Markus Weindl-NÖ.Regional.GmbH, Bgm. Wolfgang Peischl (Foto: NOE Regional)

Infotermin für Hauseigentümer und Wirtschaftsbetriebe am 28. April

ZISTERSDORF. Die Erhaltung eines lebendigen und zukunftsfähigen Ortszentrums ist Ziel der Stadt Zistersdorf. Seit über einem Jahr arbeitet die Stadt daher am Projekt Zentrumsentwicklung.
„Die erfolgreiche Belebung des Stadtzentrums in Waidhofen an der Ybbs soll Vorbild für Zistersdorf sein“, der Citymanager Hans Stixenberger aus dem Mostviertel zeigte beim Infotermin in Zistersdorf die Erfolgsgeschichte der Kooperation von Gemeinde, Hauseigentümer und Wirtschaft mit dem Ziel, leere Geschäfte neu zu beleben.
In einem ersten Schritt wurden gemeinsam mit speziell geschulten Experten der NÖ.Regional.GmbH Erhebungen vor Ort durchgeführt, um ein vollständiges Bild der Situation in Bezug auf Leerstände im Zistersdorfer Stadtzentrum zu erhalten. War die Situation im Jahr 2014 noch sehr trist, ein Viertel der Gebäude im Zentrum standen leer, können heute bereits erste Erfolge vorgewiesen werden: Die Zahl der leerstehenden Gebäude und Geschäftsflächen reduzierte sich. Neue Geschäfte beleben das Zentrum, Fassaden wurden renoviert.

„Trotzdem steht uns noch viel Arbeit bevor“, so Zistersdorfs Bürgermeister Wolfgang Peischl. Denn es drohen weitere Geschäftsschließungen.
Als nächstes werden interessierte Hauseigentümer eingeladen, gemeinsam mit ExpertInnen Nutzungskonzepte und Ideen entwickeln, um leere Gebäude wieder mit Leben zu befüllen. Dazu gibt es zielgerichtete Informationen zu Fördermöglichkeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.