29.03.2016, 06:21 Uhr

Absicht oder ein Versehen???

Es ist allgemein bekannt, dass Zeichen, Farben usw. in unterschiedlichen Regionen andere z. T. auch eine diametral entgegengesetzte Bedeutung haben können.

Bei uns z. B. ist SCHWARZ die Farbe der Trauer in anderen Ländern ist es VIOLET. Daumen hoch bedeutet bei uns GUT, Daumen nach unten SCHLECHT bzw. DURCHGEFALLEN.

In Syrien, Afghanistan und dem Irak kommt der Daumen HOCH unserem "FUCK YOU" gleich.

In unserem Kulturkreis bedeutet wenn wir bei einem homosexuellen Pärchen den Daumen HOCH zeigen, dass wir dies als Form der zwischenmenschlichen Beziehung akzeptieren während dies für die Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak bedeutet, dass dies abzulehnen ist.

Zeigen wir ein Foto der sexuellen Belästigung von Frauen und markieren wir dies mit einem Daumen nach unten so bedeutet dies für Personen in der westlichen Welt, dass dies abzulehnen ist und keinesfalls tolerierbar. Für Personen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak, woher die Flüchtlinge kommen stellt dies demgemäß eine Aufforderung zur sexuellen Belästigung dar, da nach ihrer Definition der Daumen nach unten GUT, nachahmungswert usw. bedeutet.

Wer sich mit Gesten beschäftigen will hätte z. B. nur bei Geolino.de nachschauen müssen. (Nachfolgender Absatz wurde komplett zitiert - http://www.geo.de/GEOlino/mensch/kultur-mal-anders...)

"Ja" und "Nein"

Ein Kopfnicken wird in den meisten Ländern der Welt als ein bestätigendes "ja" verstanden. Nicht so in Indien, Pakistan und Bulgarien. Dort wiegt man den Kopf hin und her, um "ja" zu sagen. In Äthiopien wirft man den Kopf sogar zurück, um eine Frage zu bejahen. Die gleiche Geste, das Zurückwerfen des Kopf, bedeutet andernorts aber genau das Gegenteil: In arabischen Ländern, in der Türkei, in Griechenland und in Süditalien sagt man auf diese Weise "nein". Und in Japan verneint man ein Angebot nicht durch ein Kopfschütteln, sondern indem man wie ein Scheibenwischer mit der Hand vor dem Gesicht wedelt.

Es ist mehr als fahrlässig einfach irgendwelche Piktogramme zu entwerfen und diese dann in dem Glauben einzusetzen, dass diese überall die gleiche Bedeutung haben.

Unabhängig ob es Absicht oder ein Versehen war sollte man überlegen, ob hier die richtigen Personen eingesetzt wurden und wer dies zu verantworten hat. In Wahrheit stellen diese verwendeten Zeichen der Erklärung eine zusätzliche Gefährdung unsere Sicherheit und Ordnung dar.

Es stellt sich für mich auch die Frage, ob unter diesen Voraussetzungen überhaupt z. B. eine sexuelle Belästigung durch Personen aus dem Irak, Syrien bzw. Afghanistan strafbar wäre, da ja nach Überzeugung der Flüchtlinge und entsprechend ihrer Auslegung dieser Gesten wir dies wollen und wir sie entsprechend ihrer Meinung vergleichbar mit den Inuit (politisch inkorrekt als Eskimos bezeichnet) zu einer Blutauffrischung einladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.