06.06.2016, 09:02 Uhr

HUNDE im ISLAM

Je nach Rechtsauffassung gelten Hunde im Islam generell oder im nassen Zustand (Speichel) als unrein.

Dies gilt natürlich auch für Polizei- bzw. Drogenhunde, Therapiehunde oder auch Jagdhunde, die im Rahmen ihres Einsatzes tätig sind. Unreine Tiere haben im Islam auch keinen Schutz was auch als Erklärung dazu dienen kann, warum islamische Flüchtlinge nicht davor zurückschrecken z. B. Polizeihunde im Rahmen ihres Einsatzes mit Eisenstangen zu attackieren, da sie dies entsprechend ihrer Religion auch dürfen.

Wenn man diese kulturellen Unterschiede kennt, ist es natürlich auch erklärbar warum viele Moslems die Straßenseite wechseln, wenn ihnen ein Hund mit Bediensteten, der hoffentlich das Häufchen seines Lieblings im Fall der Fälle wegräumt, begegnet.

Nicht die Massenmigration aus dem arabischen Raum stellt das Problem dar sondern das Aufeinandertreffen von unterschiedlichen kaum unter einen Hut zu bringender Kulturen.

Während man bei uns Personen, die davor warnen, dass mit der Masseneinwanderung unsere Kultur, unsere Bräuche, unsere Lebensgewohnheiten und vor allem unser auf christlich-abendländischen Werten beruhendes Rechtssystem in Gefahr sind sofort Islamophobie unterstellt, habe ich bisher kaum wahrgenommen, dass man Personen, die aufgrund ihres Glaubens Hunde usw. ablehnen eine Hundephobie unterstellt.

Und obwohl im Islam Frauenrechte, welche Bestandteil der Menschenrechte sind, defacto nicht vorhanden sind wird es genauso unterlassen diesem eine Frauenphobie zu unterstellen.

Wem Tierschutz und Frauenrechte ein echtes Anliegen sind wird sich für christlich-abendländische Werte stark machen, weil nur diese ein Garant dafür sind. Wie es in islamisch dominierten Ländern um den Tierschutz, Frauenrechte bzw. Rechte von religiösen Minderheiten steht soll jeder für sich selbst beurteilen.

Für mich ist es keine Frage, dass ich weiter für Frauenrechte als Teil der Menschenrechte, aber auch für den Tierschutz bzw. für den Hund als liebevoller Begleiter des Menschen eintreten werde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.