11.06.2016, 21:40 Uhr

Fünf Medaillen für Angerner Tischtennisnachwuchs

ANGERN/STRASSHOF (rm). Erfolgscoach Alexander Saprykin reiste mit vier Nachwuchsspielern und deren Familien nach Vorarlberg zur Staatsmeisterschaft. Samuel Ameti, der bereits im Vorjahr Gold im U11-Einzel geholt hatte, wiederholte heuer dieses Kunststück, allerdings im U13-Bundesländerbewerb und als Draufgabe gab's noch zwei Silberne und zwar im U13-Einzelbewerb und im Doppel. Dabei verlor der Strasshofer gegen den als Nummer 1 gesetzten Pierre Andre Kases nach 3:0-Führung noch mit 3:4, womit er eine Sensation ersten Ranges verpasste.
Im U11-Bundesländerbewerb mixed holte Stefanie Kostolani mit Julian Fellinger aus Markgrafneusiedl gegen das favorisierte Team Oberösterreich 1 den Staatsmeistertitel, im Einzelbewerb wurde sie Dritte und holte somit einmal Gold und einmal Bronze.
So erreichte die Spielgemeinschaft Angern/Strasshof in insgesamt neun Bewerben in der U11 und der U13 fünf Medaillen. Ein großartiges Ergebnis, das die hervoragende Trainingsarbeit von Saprykin unterstreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.