14.06.2016, 08:37 Uhr

Gänserndorfs "kleines Turnwunder" von St.Pölten

Die erfolgreichen KunstturnerInnen des SV OMV Volksbank Gymnastics Gänserndorf: v.Links vorne: Fabian Wolf, Stefan Neuner, Niels Eggenhofer, Kevin Gindl, Jordan Bergen und Andreas Drescher, links rw: Sara-Grace Carabasa, Taisia Nizhynska Paula Siegl und Jaqueline Schaffer (Foto: Gymnastics)
GÄNSERNDORF. Den jungen Kunstturnerinnen vom SV OMV Volksbank Gymnastics Gänserndorf (Sara-Grace Carabasa und Taisia Nizhynska) gelang bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften im Kunstturnen in St.Pölten mit dem Team Niederösterreich ein kleines "Kunstturnwunder". Für alle überraschend, wurden sie Österreichischer Meister in der heiß umkämpften Klasse "Jugend 3" vor Oberösterreich. Die beiden Gänserndorferinnen, es waren für sie noch dazu die ersten Österreichischen Meisterschaften waren im Team Niederösterreich mit sicheren Pflichtübungen eine wichtige Basis für den Gewinn des Österr. Meistertitel. Gymnastics Manager Wolfgang Lehner: Mit diesem Sieg hat keiner gerechnet und alle positiv überrascht. Sowas gelingt uns in dieser Klasse alle 20 Jahre einmal.
Aber auch die weiteren qualifizierten TurnerInnen schlugen sich sensationell. In der Jugendstufe 3 holte das Team Niederösterreich hinter Vorarlberg und Oberösterreich Platz 3. Im Team NÖ mit dabei: Kevin Gindl; Andreas Drescher, Jordan Bergen, Stefan Neuner und Niels Eggenhofer. Der Deutsch Wagramer Kevin Gindl qualifizierte sich für das Kürfinale der besten 14 Jugend 3 Turner, die um den Österr. Einzel-Meistertitel turnten und wurde im starken Feld nach einem sauberen Wettkampf sensationell 6! Stärkster Turner im Team NÖ in der Klasse Jugend 2 war der Gänserndorfer Fabian Wolf, der mit seiner Leistung einen wichtigen Anteil am Gewinn der Bronzemedaille in dieser Klasse Anteil hatte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.