09.08.2016, 13:52 Uhr

Kunstturn-As Marlies Männersdorfer beim Heeressport

Die Gymnastics-Kunstturnerin Marlies Männersdorfer hat Olympia 2020 als Ziel. (Foto: privat)
GÄNSERNDORF/OBERSDORF. Die Obersdorferin Marlies Männersdorfer, Kunstturnerin bei den Gymnastics Gänserndorf, wurde vom Österreichischen Heeressport mit der Zielsetzung Olympische Spiele Tokyo 2020 angenommen. Um die ehemalige Kunstturnerin de SV OMV Volksbank Gymnastics Gänserndorf, war es ja nach der Weltmeisterschaft im Herbst ruhig geworden. Der Grund dafür, war die bevorstehende Matura, die sie im Juni positiv absolviert hat. Danach musste die Entscheidung fallen: Turnkariere beenden oder weitermachen, und Marlies entschied sich für den sportlichen Weg.
Männersdorf hat nun ihre fünfwöchige Grundausbildung beim Bundesheer in der Kaserne Gratkorn (bei Graz) abgeschlossen und ist nun im Heeresleistungszentrum Dornbirn. "Das Bundesheer ermöglicht es mir, dass ich mich auf meinen Sport fokussieren kann und bietet finanzielle Unterstützung", erklärt Männersdorfer.
Bis zur Olympia folgen noch kleinere Ziele, wie Staatsmeistertitel, Teilnahme an der WM 2017, Weltcup usw.
Am 7./8. Oktober turnt Männersdorfer in Ungarn ihren ersten Wettkampf in dieser Saison turnen: ihr erster Weltcup.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.