27.04.2016, 15:03 Uhr

Neuer Obmann und neue Pläne des FC Gänserndorf Süd

Johannes Kruty ist der neue Obmann des FC Gänserndorf Süd. (Foto: privat)
GÄNSERNDORF SÜD. Der Gänserndorf Süder Sportverein will in Zukunft verstärkt auf Jugendarbeit setzen. Seit vergangener Woche ist Johannes Kruty der neue Obmann des Vereins, er folgte auf Gabriele Menzl, die am 12. April im 55. Lebensjahr verstorben war.
Der Verein, muss zum Einen den Schuldenstand von 65.000 Euro, der unter dem alten Vorstand bis 2015 angehäuft wurde, abbauen, zum Anderen will man neue, motivierte Spieler anwerben. " Wir werden alles daran setzen, den Verein wieder
in geordnete Bahnen zu bringen. Es wird aber ein harter und schwerer Weg. Der Wille, die Motivation und die Zuversicht, dass wir es schaffen sind da", blickt Kruty optimistisch in die Zukunft.
Der FC Gänserndorf Süd möchte auch wieder eine Jugendmannschaft aufstellen. "Einfach zu uns kommen und melden, die Kantine ist jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag und natürlich bei jedem Heimspiel geöffnet", sagt Kruty.

Maifest

Am Samstag, den 14. Mai wird am Sportplatz ein Fest veranstaltet. Die Spiele von Reserve und Kampfmannschaft beginnen ab 14.30 Uhr, ab 19.00 Uhr wird gefeiert.

Neuer Obmann Stv: Richard Glaser
Neuer Kassier: Elisabeth Ziniel
Neuer Kassier Stv: Gerald Jud

bereits seit Dez. 2015:

Obmann Stv: Rudolf Chudarek
Kassier Stv: Christian Jung-Nowag
Schriftf.: Christine Kruty
Schriftf. Stv: Regine Vrzal
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.