10.10.2016, 15:27 Uhr

Die sonnenBatterie wirbelt den Strommarkt auf!

Infos gibt es bei ETU Unger in Mannsdorf

Dass mit einer Photovoltaik-Anlage am Dach eigener Strom produziert wird und damit weniger Strom aus dem öffentlichen Netz bezogen wird, ist bereits eine weit verbreitete Praxis. Dass dieser Öko-Strom aber auch gespeichert und dann verwendet werden kann, wenn keine Sonne mehr scheint, ist relativ neu. Vor allem ist neu, dass die einst so teuren Stromspeicher nun zu erschwinglichen Einstiegspreisen erhältlich sind.
Mit der sonnenBatterie, der Stromspeicher der deutschen Firma "sonnen", ist nun eine Reduktion der Stromkosten um 80% - bei einem Einstiegspreis ab EUR 3.645 (bereits abzgl. des sonnenCommunity Rabattes) - möglich. Inklusive aller notwendigen und perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten, 10 Jahres-Garantie und ein kompaktes, schickes Design. Nennenswert ist unter anderem auch der integrierte Energiemanager, der intelligent den Eigenverbrauch optimiert und die sonnen App bzw. dem Online Portal. Über die App bzw. das Portal sieht man jederzeit seine aktuelle Stromerzeugung, seinen Stromverbrauch und wieviel überschüssiger Strom gespeichert wird. Aber das ist noch nicht alles. Über die App ist es auch möglich, diverse Haushaltsgeräte von unterwegs einzuschalten! Damit wird überschüssiger Strom jederzeit effizient genutzt - und wieder weniger Strom aus dem öffentlichen Netz bezogen!
Die Firma "sonnen" ruht sich aber nicht auf ihrem Top-prämierten Produkt aus, sondern forscht unermüdlich nach weiteren Wegen, um den Eigenverbrauch und die Energieunabhängigkeit zu erhöhen. So gibt es einerseits einige Zusatzprodukte, wie z.B. einen sonnenHeater zur Produktion von Warmwasser oder eine Autoladestation für e-Autos und andererseits die sonnenCommunity.
Die sonnenCommunity - Einer für alle war gestern, alle für alle ist die Zukunft!
Mit jeder Kilowattstunde aus der Photovoltaik-Anlage und der sonnenBatterie wird Geld gespart, da dieser Strom nicht von einem öffentlichen Versorger gekauft werden muss. Die sonnenCommunity geht aber noch einen Schritt weiter und schafft die 100% Unabhängigkeit! Alle Mitglieder der sonnenCommunity produzieren, verbrauchen und speichern ihren eigenen Strom und teilen den überschüssigen Strom mit anderen Mitgliedern! Jedes Mitglied, welches - z.B. aufgrund der Wetterlage gerade nicht ausreichend Strom produziert - Strombedarf hat, erhält so jederzeit günstigen Öko-Strom. Möglich ist dies durch eine zentrale Software, die alle Mitglieder vernetzt und Angebot und Nachfrage in Gleichgewicht hält. Zur Zeit wird an einem sonnen-Stromtarif, der unter dem Marktpreis liegt, für Österreich gearbeitet und für Jahresende erwartet.

"Der Einstieg in die sonnenCommunity lohnt sich aber schon jetzt,", so Markus Unger, Geschäftsführer von e.t.u. Elektrotechnik Unger GmbH und zertifizierter sonnen Generalvertreter für Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, "da es z.B. einen einmaligen Sofortrabatt in der Höhe von EUR 1.875 beim Kauf einer sonnenBatterie gibt und auch Rabatte auf alle Zusatzprodukte." Später kann dann jedes Mitglied für sich entscheiden, ob es auch Strom von der community beziehen und auch mit der community teilen möchte.

Weiterführende Informationen zur sonnenBatterie gibt es telefonisch unter 02212/21350 bei Elektrotechnik Unger, www.etu.co.at/stromspeicher oder www.sonnenbatterie.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.