30.04.2016, 00:00 Uhr

Kreativ sein auf Befehl - Trainer Peter Dollack weiß, wie es funktioniert

Bei Kreativ-Workshop in der Wirtschaftskammer (v.re): Peter Dollack, Frau in der Wirtschaft Dagmar Förster, ihre Stellvertreterin Andrea Prenner-Sigmund und WK-Obmann Andreas Hager.
GÄNSERNDORF. Am kreativsten ist der Mensch, wenn er entspannt wird. Wenn der Vorgesetzte jetzt sofort im Meeting eine gute Idee braucht, wenn der Unternehmer in der Sekunde eine außergewöhnliche Entscheidung treffen soll, wird Kreativsein zur Herausforderung.
Trainer und Unternehmensberater Peter Dollack gab den Teilnehmerinnen des Unternehmerinnenfrühstücks in der Wirtschaftskammer Gänserndorf Tipps, wie sie ihr Potenzial auch in Stresssituationen optimal nützen können.
Das Warm up, an dem sich 50 Unternehmerinnen per Smartphone beteiligten, sorgte für Inputs zu unserem Gehirn und unseren Denkkapazitäten, mit dem Spaghetti-Marshmallow-Turmbau wurden Teamarbeit und Lösungszugänge trainiert und aus Stichworten wie Tablet, Zement und Neandertaler versuchten die Gänserndorfer Unternehmerinnen, Ideen für eine Firmenfeier zu entwicklen. Kurz gesagt: Kreativität entsteht durch Irritation, oder "Tue Dinge ungewöhnlich." "Jeder Mensch kann kreativ sein, je älter die befragten Personen, umso weniger kreativ schätzen sie sich ein", informiert Dollack über eine Studie und gab zehn Tipps um die Kreativität, die im Kindergartenalter noch so selbstverständlich ist, wieder zu erwecken.
Unter anderem: Erklär's einem Nicht-Auskenner. Wie würde dein comic-Held das Problem lösen? Tu etwas, das Dich entspannt. Macht jetzt einen Prototypen.

Zur Person

Peter Dollack lebt in Probstdorf und ist selbstständiger Unternehmensberater und Innovationsmanager. Er ist diplomierter Marketingcoach und Tontechniker, war Moderator und Redakteur beim ORF und entwickelte das Programm-Planungstool KiMaP.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.