20.04.2016, 11:16 Uhr

1.Waldviertler Jägerinnen Cup im Schießsimulationszentrum Waldviertel

1. Sabine Mörzinger (GD), Bezirksjägermeister Ernst Strasser Gmünd, 2. Andrea Österreicher (WT), Bezirksjägermeister Andreas Neumayer (KR), 3. Margit Beranek (KR), Bezirksjägermeister Karl Ruttenstock, 4. Alice Wagerer (HO), Bezirksjägermeisterstellvertreter Manfred Jäger, 5. Sabine Bauer (ZT). (Foto: privat)
GMÜND/SCHWARZENAU. Bei diesen Bewerb wurde die beste Schützin aus den Bezirken Zwettl, Krems, Horn, Waidhofen/Thaya und Gmünd ermittelt. Geschossen wurde auf jagdliche Ziele mit Flinte und Büchse. Im ersten Teil des Bewerbes wurde in einem bezirksinternen Wettkampf die beste Schützin ermittelt. Im zweiten Teil, dem Finale, trafen dann die Siegerinnen der Bezirksbewerbe aufeinander und ermittelten die Siegerin des Waldviertler Jägerinnen Cup 2016. Insgesamt nahmen 22 Schützinnen an diesen Bewerb teil.
Geschossen wurde mit der Flinte auf zehn Enten, zehn Fasane, zehn Rebhühner und fünf Parcours Dubletten (40 Ziele). Mit der Büchse zehn Ziele 'laufender Keiler', zehn Riegeljagdziele Schwarzwild und zehn Riegeljagdziele Hirsch und zehn Scheiben-70 Meter sehend frei (40 Ziele). Die Ziele sind 3-D animierte Ziele. Geschossen wurde mit jagdlich erlaubten Waffen.
Preise: Für die Bezirks Bewerbe gab es Medaillen und Urkunden.
Für die Finalisten beim WVJC gab es Pokale und Sachpreise.
1. Preis: Fernglas 8x42 SLC von Swarovski
2. Preis: Damast Messer von der Firma Alp Jagd
3. Preis: Warengutschein Fa. Waffen Enengl
4. Preis: Damenbekleidung von der Fa. Kettner
5. Preis: Trainingsgutschein vom Schießsimulationszentrum Waldviertel.
Gesamtwert von 2300 €.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.