30.06.2016, 14:27 Uhr

Betrüger versuchte Neffentrick im Bezirk Gmünd

(Foto: Jäger)
BEZIRK. Eine männliche Person mit deutschem Akzent meldete sich telefonisch mit unterdrückter Nummer am Festnetzanschluss einer Pensionistin aus dem Bezirk Gmünd und gab sich als Neffe aus Deutschland aus. Da die Familie tatsächlich einen Neffen hat, welcher in Deutschland wohnt, kam sie mit der unbekannten Person ins Gespräch.
Der Mann gab an, er habe in St. Pölten einen Gegenstand ersteigert, welchen er sofort bezahlen müsse. Er verlangte die Mobiltelefonnummer der Pensionistin und forderte sie auf bei ihrer Bank einen fünfstelligen Eurobetrag beheben. In der Folge rief der Mann in kurzen Zeitabständen am Mobiltelefon an und konnte sie auf Grund seiner Redegewandtheit dazu überreden, das geforderte Geld tatsächlich abzuheben. Da der Sachverhalt dann den Pensionisten verdächtig vorkam, verständigten sie ihren Sohn, welcher die Polizei verständigte. Das abgehobene Geld wurde glücklicherweise nicht übergeben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.