19.03.2016, 12:30 Uhr

Erfolgreicher Abschluss der Sonderausbildung in der Pflege im OP-Bereich

Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner und OP-Pflegeleiter Jürgen Mayer gratulieren Michael Hobiger zur abgeschlossenen Sonderausbildung. (Foto: privat)

Diplomkrankenpfleger Michael Hobiger absolvierte erfolgreich die neunmonatige Sonderausbildung in der Pflege im OP-Bereich.

GMÜND. Diplomkrankenpfleger Michael Hobiger ist im OP-Bereich des Landesklinikums Gmünd als diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger tätig. Vor kurzem konnte er in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Pölten sein Diplom für die erfolgreich abgeschlossene neunmonatige Sonderausbildung in der Pflege im OP entgegennehmen.
Grundlage für die Zulassung zur Ausbildung ist die Berufsberechtigung im gehobenen Dienst Gesundheits- und Krankenpflege. Die jeweils 500 Sunden umfassende theoretische und praktische Ausbildung umfasste Bereiche wie Spezielle Pflege im Operationsbereich, Planung und Organisation im Operationsbereich, Grundlagen der Pflegeforschung, Hygiene, Chirurgische Anatomie, Medizintechnik, Grundlagen der Anästhesie und Pharmakologie sowie Kommunikation und Ethik. Den Abschluss bildeten eine schriftliche Abschlussarbeit und eine kommissionelle Abschlussprüfung.
Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner freut sich über den Erfolg von Michael Hobiger: „Wir sind im Landesklinikum Gmünd sehr stolz auf unsere bestens ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Je spezifischer und umfangreicher das medizinische Personal im Haus ausgebildet ist, desto mehr Sicherheit und Qualität bedeutet es für unsere Patientinnen und Patienten.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.