21.05.2016, 08:25 Uhr

Hoheneich und Nondorf misst das Tempo

Am Bild v. li.: Christian Grümeyer, Manfred Zeilinger, Philipp Bock. (Foto: privat)
HOHENEICH/NONDORF. Mit drei Geschwindigkeitsmessgeräten wird ein seit längerer Zeit geplanter Beitrag für die Sicherheit der Bevölkerung, insbesondere der Kinder, umgesetzt. Das erste Gerät wurde jetzt bei der Ortseinfahrt Nondorf von Gmünd kommend montiert. Die weiteren Geräte werden in Kürze in Betrieb gehen. An insgesamt sieben Ortseinfahrten sollen Vorrichtungen montiert werden, welche es erlauben, in unregelmäßigen Abständen die drei angekauften Geräte einfach und schnell zu wechseln. Dies macht einen Einsatz im gesamten Gemeindegebiet möglich.
Derartige Geschwindigkeitsmessgeräte sind eine der effektivsten Methoden die Geschwindigkeit an Ortseinfahrten zu reduzieren.
Bürgermeister Christian Grümeyer, Vizebürgermeister Manfred Zeilinger und Gemeinderat-Sicherheitsexperte Philipp Bock überzeugten sich von der Funktionalität und konnten bereits bei den ersten Fahrzeugen eine starke Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit feststellen. Grümeyer: „Diese Maßnahme war schon lange mein Wunsch. Jeder Beitrag zum Schutz unserer Bevölkerung ist ein Gewinn. In diesem Fall kann jeder dadurch reduzierte Stundenkilometer eine Unfallverhütung vorallem im Fußgängerbereich bedeuten.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.