10.05.2016, 10:04 Uhr

In der Blockheide gibt es mit Wiltrud und Thomas Möstl ein neues Wirtsehepaar

Freuen sich auf eine tolle Saison in der Blockheide (von links): Franz Breiteneder, Obmann-Stellvertreter Alexander Berger, Obmann Josef Reiterer, Blockheide-Wirtin Wiltrud Möstl, Monika Burger sowie Obmann-Stellvertreter Thomas Miksch. (Foto: Harald Winkler)
GMÜND. Wiltrud und Thomas Möstl aus Litschau sind die neuen Betreiber des Schutzhauses im Naturpark Blockheide. Die beiden Landwirte betreiben selbst eine kleine Landwirtschaft und bieten in der Blockheide künftig großteils Produkte aus der eigenen Erzeugung an. „Wir sind bestrebt bei den Speisen auf Regionalität zu schauen“, sagt Wiltrud Möstl die zusammen mit ihrem Gatten auch Mangalitzaschweine hält. Sie möchte zur weiteren Belebung des Zentrums in der Blockheide beitragen: „Wir haben viele Ideen für Festivitäten und dergleichen. Ab Juni werden wir die Öffnungszeiten auch dahingehend ausdehnen, dass wir von Mittwoch bis Sonntag und Feiertags geöffnet haben“, so Möstl. Bis dahin hat das Blockheideschutzhaus am Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet (Öffnungszeit bleibt auch ab Juni gleich). Übrigens kann das Schutzhaus in der Blockheide auch für Feiern gebucht werden. Weitere Informationen auf www.blockheide.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.