19.05.2016, 00:00 Uhr

Internationale Sommergespräche 2016: Was braucht der Mensch?

Den Eröffnungsvortrag auf Schloss Weitra wird Psychologe Georg Fraberger halten. (Foto: Andreas Hofer)

32. Internationale Sommergespräche der WALDVIERTEL AKADEMIE vom 1. bis 4. September in Weitra und Umgebung.

REGION. Bereits zum 32. Mal gehen die Internationalen Sommergespräche der WALDVIERTEL AKADEMIE in diesem Jahr über die Bühne. Neben nationalen und internationalen Kooperationen und einem spannenden und abwechslungsreichen Programm stehen vor allem auch eine Reihe hochkarätiger Expertinnen und Experten im Mittelpunkt: Wolfgang Brandstetter, Georg Fraberger, Cecily Corti, Peter Zellmann, Peter Kampits, Bernd Marin, Rotraud Perner, Brigitte Rollett, Karl Fakler, Johann Heuras und viele mehr.

Ob in der Diskussion um Klimawandel und Armut, in der um die Reichweite der Menschenrechte, in der um den Mindestlohn, ums Grundeinkommen oder um Lebensqualität, in der Debatte, was ein Kind braucht und was zu einem Leben in Würde gehört, immer schwebt auch der Geist der Grundbedürfnisse über den Häuptern. Nur ist dieser angesichts von bald neun Milliarden Erdbewohnerinnen und Erdbewohnern mit ihren Milliarden verschiedenen Wünschen des Brauchens sehr abstrakt. Was ein Mensch wirklich braucht, hängt von vielerlei ab, vor allem aber von der Kultur, in der er lebt.

Die WALDVIERTEL AKADEMIE greift im 32. Jahr Ihres Bestehens mit “Was braucht der Mensch? Unser Leben zwischen Hoffnung und Chancen” die großen Fragen des Lebens und der Region auf und versucht gemeinsam mit hochkarätigen Expertinnen und Epxerten Antworten und Lösungsansätze zu geben.

Philosophie und Soziales, Wirtschaft & Arbeit, Bildung & Leben, Glaube & Religion, Rechte & Schutz, Hoffnungen & Ängste und vieles mehr sind zentrale Ansatzpunkte des viertägigen Symposiums in Weitra und Umgebung, das neben Vorträgen und Diskussionen auch Filme, Ausstellungen, Exkursionen und einen Kulturabend bietet. “Es ist uns wieder gelungen, ein sehr abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm mit bekannten Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland zusammenzustellen”, freut sich Geschäftsführer Christoph Mayer, “gemeinsam werden wir die wichtigen Fragestellungen Österreichs aufgreifen und diskutieren.” Kooperationen unterhält die WALDVIERTEL AKADEMIE unter anderem mit der Donau-Universität Krems, der Andrassy-Universität Budapest, aber genauso mit lokalen Partnern wie dem Wald4tler Hofhteater Pürbach (Timna Brauer wird hier Texte zum Thema lessen) oder dem Wirtschaftsforum Waldviertel. “Diese breite Basis ist eines unserer Erfolgsrezepte”, so Mayer.

Die Liste der diesjährigen Referentinnen und Referenten kann sich dabei erneut sehen lassen, sprechen werden u.a.: Justizminister Wolfgang Brandstetter, AMS-Geschäftsführer Karl Fakler, VinziRast-Gründerin Cecily Corti, Psychotherapeutin Rotraud Perner, Psychologin Brigitte Rollett, Sozialwissenschafter Bernd Marin, Philosoph Peter Kampits, Landesschulrats-Präsident Johann Heuras, Diplomat Wolfgang Petritsch, Demokratie-Forscherin Ulrike Guérot uvm. Den Eröffnungsvortrag auf Schloss Weitra wird Psychologe Georg Fraberger halten. Fraberger, der 1973 ohne Arme und Beine geboren wurde und mittlerweile seit über zehn Jahren am AKH in Wien arbeitet, hat sein Leben und die wichtigen Fragestellungen eines gelingenden Lebens auch in zwei Büchern („Ohne Leib, mit Seele“ und „Ein ziemlich gutes Leben“) aufgearbeitet. Die genauen Inhalt, das Programm und Informationen zu Tickets und Wochenend-Packages für die Sommergespräche 2016 unter www.waldviertelakademie.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.