26.04.2016, 10:25 Uhr

Klassentreffen des 1. Absolventen-Jahrganges

Die Absolventinnen zwanzig Jahre nach dem Abschluss ihrer Ausbildung ein Foto mit "ihrem Apfelbaum". (Foto: privat)
GMÜND. Ein ganz besonderes Klassentreffen des ersten Jahrganges der Fachschule für Altendienste und Pflegehilfe fand jüngst im Schulzentrum in Gmünd statt.
„Vor mehr als 20 Jahren haben wir am Tag der Diplomübergabe, dem 8. Juni 1995, „unseren Baum“ vor der Schule gepflanzt. Sicherlich hat er in all den Jahren turbulente, aber auch viele schöne Zeiten erlebt, genauso wie es uns ergangen ist", so begann das Einladungsschreiben, dem sechs PädagogInnen und 14 Absolventinnen folgten. Im Schulzentrum informierte der Direktor der SOB (Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige), Erich Trisko, die ehemaligen Schülerinnen über Veränderungen und Neuerungen. Es gab Köstlichkeiten, die Oberschulrat Ingrid Vogler mit Äpfeln von besagtem Baum mit Schülerinnen der FSfwB für die Absolventinnen gebacken hatte. Gemeinsam mit Kaplan Weissensteiner wurde eine Messe in der wunderschön mit Blumen geschmückten Kapelle in Niederschrems, musikalisch umrahmt von der Gruppe Effata, gefeiert. Die AbsolvenInnen gedachten dabei besonders ihrer bereits verstorbenen Kollegin Martha Kaltenegger. Danach ließen wir den Tag in gemütlicher Atmosphäre im Gasthaus „Dorfbründl“ in Niederschrems ausklingen.
Mit dabei waren von den PädagogInnen: Monika Cizek, Gerhard Kojetinsky, Friederike Past, Mag. Erich Trisko, Ingrid Vogler, Dr. Herbert Weissensteiner und von den Absolventinnen: Maria Breyer, Silvia Fuchs, Fuchs-Fuchs Ilse, Karin Grossler, Brigitta Heinisch, Anna Hofbauer, Emma Lauterböck, Sabina Mörzinger, Edith Oberbauer, Brigitte Reiter, Margarete Scheibelberger, Christa Wasinger, Ulrike Weigl, Ingrid Sadlo.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.