03.06.2016, 10:40 Uhr

Leserbrief zum Thema "Flüchtlingskinder dürfen nicht in die Ferienbetreuung" von Franz Döller

Betrifft ja jetzt nicht direkt den Bezirk Gmünd, könnte durchaus aber auch einmal sein - sollte aber eigentlich nicht sein und ich hoffe, sollte dieses "Problem" einmal im Bezirk Gmünd auftauchen, dass die verantwortlichen, politischen Entscheidungsträger dann klüger entscheiden! New Deal, neuer Stil hat der neue Bundeskanzler in der Regierungsarbeit angekündigt, hat sich offenbar noch nicht überall herumgesprochen! Selbstverständlich sollte das auch in jeder noch so kleinen oder großen Gemeinde praktiziert werden, speziell in Waidhofen/Thaya offensichtlich noch nicht! Vizebürgermeister Waldhäusl steht auf seinem Standpunkt ( Ferienbetreuung muss für unsere eigenen Kinder reserviert bleiben), Stadtrat Litschauer kritisiert das und Frau Oberbauer von der Volkshilfe hat gar einen Schock bekommen! Bürgermeister Altschach macht es sich ganz leicht, das Budget für eine Gruppe ist ausgeschöpft, aus, basta! Jeder weiß das, gibt es verschiedene Meinungen, dann ist es wichtig einen guten Kompromiss zu finden, vielleicht gäbe es ja die Möglichkeit ein "kleines außerordentliches Budget" vom Land NÖ zu bekommen, eine Menge Geld wird für irgendeinen anderen "Schas" ausgegeben und vielleicht geht es auch ohne professionelle Integrationsarbeit - ich glaube beim Spielen und Spaß haben brauchen Kinder keine Fachkraft an ihrer Seite - das schaffen sie ganz gut alleine! Vergessen wird bei dieser "Geschichte" offensichtlich dass es sich um Kinder handelt und Kinder von Asylwerbern sind eben auch Kinder, Herr Vizebürgermeister Waldhäusl!
von Franz Döller aus Gmünd via E-Mail
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.