14.06.2016, 14:23 Uhr

Leyrer und Graf baut aus

Wenn der Platz zu eng wird, muss man Neues schaffen. Leyrer und Graf hat genau dies in Wielands getan.

"Dieser Bauhof ist nicht aus der Hüfte entstanden!", stellte Stefan Graf bei der Eröffnung des neuen Areals auf dem ehemaligen Seidl-Gelände in Wielands klar. Von Oktober 2015 bis März 2016 wurde mit der Sprengung des alten Schornsteins, der Sanierung einer 1.300 m² großen Halle, der Errichtung mehrerer Flugdächer und sogar eines Eisenbiegerplatzes mit Turmdrehkran ein Bau-Logistikzentrum mit einer Nutzfläche von 11.800 m² geschaffen.

Luft nach oben
Das am 9. März der Bestimmung übergebene Areal, das in "harten, aber herzlichen Verhandlungen" von der Firma Seidl angekauft worden war, ist noch ausbaufähig, Teile liegen noch "brach". Acht Mitarbeiter sind ab sofort auf dem unter der Regie von Heinz Dirnberger entstandenen Bauhof tätig. Von der Auslieferung der Materialien für kleine und mittlere Baustellen in der Umgebung bis zur Abwicklung von Retourware und Bauschuttsammlung ist ihr Arbeitsbereich weit gefächert. Kleinmaschinen, Baumaterialien und Arbeitsmaterial von der Schraube bis zum Absperrgitter beherbergt das Lager – eben alles, was man auf der Baustelle braucht. Dirnberger dazu: "Wir haben noch Raum für mehr!"

Erfreulicher Bonus
Eine Herausforderung war das Fundament, das an Stabilität zu wünschen übrig ließ. Teilweise waren drei verschiedene Fundamente vorhanden, aus einer Halle musste der komplette Boden herausgerissen werden. Stefan Graf bedankte sich bei den Nachbarn für die Geduld während der Bauphase und Vizebürgermeister Franz Hinker freute sich über ein "Zuckerl": das gemeinsam verwirklichte Buswartehäuschen!

Arbeitsplatz
Bezirkshauptmann Johann Böhm gratulierte ebenfalls aufs Herzlichste zu dem "optisch und funktionell überzeugenden Umbau" und lobte eine Initiative, die in Zeiten wie diesen nicht nur Arbeitsplätze sichert, sondern vielmehr neue schafft. Pater Georg Kaps zelebrierte die Einweihung des Bauhofes und rief auf Gebäude und Mitarbeiter den Schutz des Herrn hernieder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.