19.08.2016, 11:54 Uhr

Margit Göll: Pendlersituation FJ-Bahn rasch verbessern

Foto: (zVg. v.l.n.r.) Gerhard Miedler BA, LA Bgm. Jürgen Maier, Stadtrat Martin Preiss und LA Bgm. Margit Göll. (Foto: privat)

Gemeinsam für das Waldviertel, Komfort steigern und Fahrzeitverkürzung

REGION. Bei den Koordinationsgespräch zur Verbesserung der Franz-Josefs-Bahn mit dem Obmann des Verkehrsausschusses des Landes NÖ, LAbg. Bgm. Jürgen Maier, der Waldviertel Abgeordneten zum NÖ Landtag, Bgm. Margit Göll und dem Gmünder Stadtrat Martin Preiss war schnell klar: „Die jetzige Situation für Pendler mit der Franz-Josefs-Bahn ist so nicht zufriedenstellend. Es müssen raschest zwei Punkte umgesetzt werden: Eine merkliche Fahrzeitverkürzung und der Komfort in den Zügen muss verbessert werden“, berichtet Göll.

„Wir ziehen gemeinsam an einem Strang für das Waldviertel und alle PendlerInnen. Denn schlussendlich geht es um Lebensqualität für die gesamte Region. Gleich ob jemand im Horner oder Gmünder Bezirk wohnt, die Verbesserungsmaßnahmen müssen sich für alle lohnen“, so die Waldviertler Landespolitiker weiter, die betont: „Wir werden auch gemeinsam bei den Österreichischen Bundesbahnen und dem Land NÖ vorgehen, um in Sachen Franz-Josef-Bahn einen klaren Fahrplan über kurzfristige, mittelfristige und längerfristige Maßnahmen festzulegen und auf deren Umsetzung zu pochen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.