23.08.2016, 09:56 Uhr

Motiviert: Jungärzte starten mit Basisausbildung im Landesklinikum Gmünd

Der Ärztliche Standortleiter Prim. Dr. Michael Böhm (2.von re.) stellt die drei erfolgreichen Jungärzte(von li.) Dr. Aikaterini Tsolaki, Dr. Bianca Banes und Dr. Octavian Iancu vor. (Foto: LK Gmünd)

Aikaterini Tsolaki und Dr. Octavian Iancu absolvieren derzeit die 9-monatige Basisausbildung im Landesklinikum Gmünd.

Dr. Bianca Banes und Dr. Octavian Iancu studierten Medizin an der Universität in Temeswar bzw. Arad in Rumänien, Dr. Aikaterini Tsolaki schloss ihr Medizinstudium an der Universität in der griechischen Stadt Alexandroupolis ab. Nach Anerkennung der abgeschlossenen Ausbildung durch die Ärztekammer und Eintragung in die Ärzteliste absolvieren Dr. Banes und Dr. Iancu die Basisausbildung derzeit auf der chirurgischen und Dr. Tsolaki auf der internen Abteilung.

Die ehemalige Turnusarztausbildung erfuhr ab 1.6.2015 eine völlige Neugestaltung. Nach dem Medizinstudium durchlaufen die Jungärzte nun eine 9-monatige Basisausbildung in einem Krankenhaus, wobei die Schwerpunkte auf den Fachgebieten Chirurgie und Innere Medizin liegen. Erst danach entscheiden sie, ob eine allgemeinärztliche oder fachärztliche Ausbildung angestrebt wird. Je nachdem sind danach weitere 27 Monate Ausbildung in mehreren Spitalsabteilungen für den Allgemeinmediziner bzw. eine 15-monatige Grundausbildung und eine 27-monatige Schwerpunktausbildung für den Facharzt verpflichtend.

Prim. Dr. Michael Böhm, der Ärztliche Standortleiter im Landesklinikum Gmünd freut sich mit den erfolgreichen Jungärzten und meint: „Der Fokus liegt bei der Basisausbildung bei der Aneignung von medizinischen Grundkenntnissen, wie die Diagnose und Behandlung der häufigsten Krankheiten und deren Symptome. Darunter fallen z.B. Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Alzheimer, Demenz usw. Dr. Banes, Dr. Tsolaki und Dr. Iancu sind mittlerweile im Landesklinikum Gmünd bestens integriert und nehmen die ihnen übertragenen Aufgaben sehr sorgfältig wahr.“
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.