07.06.2016, 13:17 Uhr

Nachhaltige Gebäude auf BIOEM ausgezeichnet

Marion und Heinz Weinstabl aus Eisgarn nahmen auf der BIOEM in Großschönau die „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“-Plakette von Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ (rechts) und LAbg. Margit Göll (2.v.r.) entgegen. Auch Bürgermeister Ing. Günter Schalko gratulierte der Familie. (Foto: privat)

63 nachhaltige Eigenheim-BesitzerInnen erhielten die „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“-Plakette.

Auf der BIOEM in Großschönau wurden nicht nur Technologielösungen der Zukunft präsentiert, es wurden auch HausbesitzerInnen geehrt, die beim Hausbau oder bei der Sanierung auf eine nachhaltige Bauweise geachtet haben. Denn energiesparende Häuser sind eine Investition in die Zukunft und schonen das Klima. Auf der BIOEM in Großschönau wurden 63 HausbesitzerInnen, davon 33 Gebäude im Bezirk Gmünd, darunter alleine 14 aus der Gemeinde Groß Schönau, mit der Plakette „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“ belohnt.
Mit der „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“-Plakette werden jene HäuslbauerInnen und SaniererInnen geehrt, die bei der Verwirklichung ihres persönlichen Wohntraums ein Augenmerk auf energieeffiziente und nachhaltige Bauweise gelegt haben. „Die Plakette kennzeichnet Ein- und Zweifamilienhäuser, die entweder energiesparend und klimaschonend erbaut oder thermisch saniert worden sind und dabei bestimmte Kriterien wie eine gute Wärmedämmung und Heizen mit erneuerbaren Energieträgern erfüllen“, erläutert Energie-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.
Gut gedämmt – erneuerbar beheizt – nachhaltig gestaltet
Zu den Mindestkriterien zum Erhalt der „Ausgezeichnet gebaut in NÖ“-Plakette gehören eine Energiekennzahl (EKZ) 30 kWh/m2a beim Neubau und 100 kWh/m2a bei Sanierungen sowie ein ökologisches Heizsystem. „In Niederösterreich entfallen 53% des Energieverbrauchs auf die Raumwärme. Wer ausgezeichnet baut oder saniert, spart Geld und schont die Umwelt“, weiß Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ, der die Plaketten den stolzen HausbesitzerInnen überreichte.
Persönlich und individuell
Wer Energieeffizienzmaßnahmen setzt, will sein Geld gut angelegt wissen. Bei Sanierungen und Neubauten ist eine Vielzahl von Entscheidungen zu treffen, die bei jedem Vorhaben anders zu bewerten sind. Aus diesem Grund fördert das Land NÖ die firmenunabhängige und produktneutrale Beratung durch einen Berater beziehungsweise eine Beraterin aus dem Pool der Energieberatung NÖ. Die Themen der Energieberatung NÖ reichen dabei vom Check des Stromverbrauchs über die Heizung bis zur Gesamtsanierung oder Neubau. Darüber hinaus prüft die Energieberatung NÖ Kriterien zum Erhalt der Plakette.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.