26.04.2016, 09:14 Uhr

Niedergelassene ÄrztInnen des Bezirkes zu Gast im Landesklinikum Gmünd

OA Dr. Johannes Bräuner, OA Dr. Christian Schenner, Ass. Dr. Thassilo Thrun, Prim. Dr. Elmar Wiesinger, Dr. Wolfgang Fuchs, Prim. Dr. Michael Böhm. (Foto: privat)

Die Bezirksärzteversammlung fand dieses Mal im Landesklinikum Gmünd statt. Dabei konnten sich die Medizinerinnen und Mediziner über die Leistungen des Landesklinikums informieren.

GMÜND. Die praktischen Ärztinnen und Ärzte des Bezirkes fanden sich im Landesklinikum Gmünd zur Bezirksärzteversammlung ein. In dieser Sitzung referierten Ärzte des Klinikums über aktuelle Behandlungstechniken. Primarius Elmar Wiesinger, Leiter der internen Abteilung, präsentierte in seinem Vortrag die aktuellen Richtlinien der Antibiotika-Therapie. Die Orthopäden Oberarzt Christian Schenner und Assistenzarzt Thassilo Thrun stellten die Operationstechniken 2016 für Kreuzband- und Meniskusverletzungen vor. Der orthopädische Standortleiter Oberarzt Johannes Bräuner und der chirurgische Abteilungsvorstand Primarius Hans-Martin Vischer informierten über das Leistungsspektrum der jeweiligen Abteilungen.
Über die rege Teilnahme der Ärztinnen und Ärzte freute sich der ärztliche Standortleiter Primarius Michael Böhm besonders: „Es ist unerlässlich, die Kolleginnen und Kollegen im niedergelassenen Bereich stets über die medizinischen Leistungen des Landesklinikums Gmünd am Laufenden zu halten sowie aktuelle wichtige Themen zu besprechen und zu diskutieren.“
Auch Bezirksärztevertreter Wolfgang Fuchs aus Weitra freute sich über die Initiative. „Mit dem Reden kommen die Leute zusammen“, betonte er bei seiner Begrüßung. Der persönliche Meinungsaustausch zwischen HausärztInnen und Klinikum schaffe nicht nur eine Plattform für Information und Anregungen, sondern festige die Basis der Zusammenarbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.