22.03.2016, 18:00 Uhr

Sepp Hag verkostete sein Selbstgebrautes

Monika und Sepp Hag und Willi Zotter (Brauerei Schrems) mit dem Hopferl No 1. (Foto: V. Hauer)

Hopferl-Chef Sepp Hag ist erfolgreich unter die Mini-Bierbrauer gegangen

GMÜND. Selber brauen ist in. In die Riege derer, die das mit Erfolg versuchen, hat sich Hopferl-Chef Sepp Hag eingereiht, seit über 103 Jahren gibt es somit wieder eine Brauerei in Gmünd. Zum "Bieranstich" und "Seppen-Fest" kamen unter anderem Jossie und Michael Backhausen, Alexander Berger und Harald Buchhöcker. Bgm. Helga Rosenmayer gestand, eher Weintrinkerin statt Biertrinkerin zu sein, daher wisse sie nicht mehr genau, wann sie das erste Mal ein Bier gekostet habe. Sehr gut funktionierte die Erinnerung bei Willi Zotter (Brauerei Schrems): "Na etwa mit zehn Jahren, mein Vater sagte: Wein und Bier sind ok, alles andere nicht", und Hausherr Sepp Hag wollte sich nicht in die Karten blicken lassen: "Na mit 128 Jahren, vorher ist Biertrinken doch verboten, oder?"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.