23.03.2016, 09:00 Uhr

Spendenübergabe: 1920 Euro an Förderzentrum Gmünd

Pflegestandortleiterin Herta Weissensteiner, Turnusärztevertreter Stefan Berger, Zentrumsleiterin Martina Mitmannsgruber, Monika Böhm und Ärztlicher Standortleiter Primarius Michael Böhm bei der Spendenübergabe. (Foto: privat)

Turnusärztevertreter und Standortleitung des Landesklinikums Gmünd übergaben den Erlös aus dem Punschverkauf an das Ambulatorium und Förderzentrum Gmünd der Gesellschaft für ganzheitliche Förderung.

GMÜND. Bereits zum 12. Mal organisierten die Jungärzte des Landesklinikums Gmünd im Dezember des Vorjahres einen Punschstand, dessen Verkaufserlös immer für einen guten Zweck gespendet wird. Die Wahl fiel dieses Mal auf das Ambulatorium und Förderzentrum Gmünd der Gesellschaft für ganzheitliche Förderung. Turnusärztevertreter Stefan Berger konnte zusammen mit der pflegerischen und ärztlichen Standortleitung des Landesklinikums Gmünd den gesammelten Betrag von 1.920 Euro übergeben. Die Freude über die Zuwendung war groß, denn „die laufenden Ausgaben können zwar durch die Einnahmen aus öffentlicher Hand gedeckt werden“ erklärt Zentrumsleiterin Martina Mitmannsgruber, „aber die Finanzierung von z.B. besonderen Therapiegeräten wäre ohne Spendengelder unmöglich. Wir bedanken uns ganz herzlich für das Engagement der Gmünder Jungärzte und die großzügige Spende. Wir haben vor, das Geld in nötige Adaptierungen des Spielplatzes und den Ausbau des Snoezelen-Raumes - ein Bereich für besondere Sinneswahrnehmungen - zu investieren.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.